Megaromania, 17.03.2012 @Zeche Bochum [review& setlist]

In leider nicht so schönem Wetter wie am Vortag warteten schon um 16.00 Uhr gestern die ersten 25 Megaromania- Fans vor der Zeche in Bochum- und das, obwohl das von Steff eingeführte, ausgeklügelte Nummernsystem eigentlich keine Möglichkeit zum üblichen Kampf um die besten Plätze in der Halle bietet. Viele der wartenden Fans waren trotz der kühlen Temperaturen passend zum Konzert gestylt uns so bot die kleine Schlange schon richtig was fürs Auge. Außerdem wurde die Zeit sinnvoll genutzt und so hatten ein paar Leute schon ein Banner vorbereitet, auf dem nach und nach alle unterschreiben konnten. Je näher es jedoch auf 18.00 Uhr zu ging, zeichnete sich leider ab, dass die Halle viel zu groß gewählt worden war- was zum Glück der letztendlichen Atmosphäre keinen Abbruch tun sollte, jedoch immer irgendwie schade für eine Band ist. Der Einlass ging schnell und zügig von statten und eine Stunde später hieß es: „Vorhang auf“ für Megaromania!

Opening Song war „God of Megaromania“, eine der ersten singles der Band, die damals direkt auf Platz Nr. 8 der japanischen Oricon Indie Charts eingestiegen ist und hier nun wieder ihr Potential bewies: sofort kochte der Saal und das Publikum headbangte was das Zeug hielt. Nach kurzer Ansage von Sänger Sui folgte bald der 3. Song, die aktuelle Single „Cynthia“. Überraschenderweise spielten Megaromania relativ wenige Songs von ihrem letzten Mini- Album „Quintessence Voyage“, aber dafür lieferten sie einen guten Querschnitt durch 4 Jahre Bandgeschichte. Trotz der leeren Halle war die Stimmung einmalig und nicht selten sah das Publikum von oben betrachtet aus wie ein Meer aus fliegenden Haaren. Es war fast so als würden sich Band und Publikum einen „Energie- Wettbewerb“ liefern und sprangen und feierten um die Wette.

Kleinere technische Pannen wie zum Beispiel ein zu lautes Drumkit und ein zu leiser Chikage wurden durch großartige Spielfreude und viel Publikumsnähe wieder wettgemacht. Selbst als Sui und Misery in einem Kabelsalat gefangen waren und Misery sogar das „Staffu“ rufen musste ^_~, unterhielten Chikage und Hyoga abwechselnd das Publikum mit „Megaromania- Joku“ und einer charmanten Mischung aus deutsch, englisch und japanisch. Auch als Hyoga sein Kabel verloren hatte waren die anderen Bandmitglieder sofort zur Stelle und animierten die Fans, sodass einfach keine Langweile oder Pausen aufkommen konnten und man die Band einfach ins Herz schließen musste. Auch über manchmal nachlässig gespielte Soli und ein paar schiefe Töne konnte man problemlos hinweg sehen, denn bei diesem Konzert stimmte ansonsten alles: das Engagement von Sui, Misery, Yushi, Chikage und Hyoga, gekoppelt mit dem Enthusiasmus der Fans schaffte eine unvergleichliche Stimmung, die den ganzen Abend beherrschte.

Besonders bemerkenswert war die Leistung der 5 Musiker bei der Zugabe: obwohl Megaromania solide 1 ½ Stunden durchgepowert haben, mobilisierten sie für die Zugabe, bestehend aus den 2 Liedern „AURORA- destinies of world“ und „The end of vengeance“ alle Reserven und es schien als würden sie ihre eigene, bereits dargebrachte Leistung, noch übertrumpfen wollen. So endete das Konzert mit einem großen Knall und jeder Menge Begeisterung auf allen Seiten. Den gelungenen Abend rundete die vom Astan Magazin organisierte Tombola, sowie ein Handshake Event ab, bei dem die Konzertbesucher die Möglichkeit hatte die Musiker aus der Nähe zu sehen, die sich eifrig auf englisch und japanisch bei ihren Fans bedankten. Megaromania ist eine unglaubliche live- Band, die man sich nicht entgehen lassen sollte, wenn man einmal so richtig durchgeschüttelt werden möchte.

 

Lena: Das war praktisch das beste Konzert auf dem ich dieses Jahr war, wirklich perfekt! Mehr kann ich gar nicht dazu sagen! (●^д^●)

Aoi: Misery hat mich total geflasht, Hyoga war total süß!!! Ich will am liebsten nochmal, die sollen wiederkommen!!!

(von links nach rechts)

♪♪♪♪Happy (ノ^^)乂(^^ )ノHappy♪♪♪♪

Ἄνδρα μοι ἔννεπε, Μοῦσα, πολύτροπον, ὃς μάλα πολλὰ
πλάγχθη, ἐπεὶ Τροίης ἱερὸν πτολίεθρον ἔπερσε·
πολλῶν δ’ ἀνθρώπων ἴδεν ἄστεα καὶ νόον ἔγνω,
ἀλλ’ οὔδ΄ ὣς ἑτάρους ἐρρύσατο ἱέμενός περ·
αὐτῶν γὰρ σφετέρῃσιν ἀτασθαλίῃσιν ὄλοντο,
νήπιοι, οἳ κατὰ βοῦς Ὑπερίονος Ἠελίοιο
ἤσθιον· αὐτὰρ ὃ τοῖσιν ἀφείλετο νόστιμον ἦμαρ.
τῶν ἁμόθεν γε, θεά, θύγατερ Διός, εἶπε καὶ ἡμῖν.

Rieke: TOOOOOOLLLLL! MUAHAHAHAHA!!!!!

Alexander: SAUGUUUUUUUT!!!!!!

Lukas: Sehr sehr geil, besonders die 2 letzten Lieder, das war schon woooooaaaahhhhh!!!!!!

(von links nach rechts)

Ἄνδρα μοι ἔννεπε, Μοῦσα, πολύτροπον, ὃς μάλα πολλὰ
πλάγχθη, ἐπεὶ Τροίης ἱερὸν πτολίεθρον ἔπερσε·
Ἄνδρα μοι ἔννεπε, Μοῦσα, πολύτροπον, ὃς μάλα πολλὰ
πλάγχθη, ἐπεὶ Τροίης ἱερὸν πτολίεθρον ἔπερσε·
πολλὰ δ’ ὅ γ’ ἐν πόντῳ πάθεν ἄλγεα ὃν κάτα θυμόν,

Zu schüchtern für ein Foto waren leider Shivi und Theresa… (_ _,)/

Shivi: Also ich fand das Konzert super, ich war positiv überrascht von dem extrem Fankontakt.

Theresa: Ich kann mich meiner Vorrednerin nur anschließen, es war phänomenal! Ich habe Megaromania in Japan zwei mal gesehen und habe das so gar nicht erlebt, dass die so dermaßen ein Kasperletheater da vorne veranstalten. Also, ich bin sehr begeistert: gerne wieder!

peinliches PS: uns haben drei (!) Leute gesagt, dass sie unsere Seite kennen und wir haben uns total uncool supermegaextrem darüber gefreut!!! (⌒▽⌒)ノ_彡☆バンバン!

Setlist

  1. God of Megaromania
  2. Crimson
  3. Cynthia
  4. Amethyst
  5. Phantom of the past
  6. Dillusion on heaven
  7. In Universe-魂の邂逅
  8. Shadow as Christ
  9. Remembrance Fantasia
  10. Punish for Pain
  11. Black Temptation
  12. Sabbath
  13. AURORA- destinies of world
  14. The end of vengeance

Vielen Dank an alle, die uns ihre Setlist haben fotographieren lassen! ☆⌒(*^-゚)v Thanks!!

Bald kommen natürlich auch noch unsere Review und unser Interview mit Megaromania! ! ! Stay tuned! ! !

About these ads

7 Comments to “Megaromania, 17.03.2012 @Zeche Bochum [review& setlist]”

  1. das Foto ist so gut geworden :DD

  2. Der Bericht ist toll!!
    Schön, dass ihr auch die Publikumsmeinungen eingefangen habt :D

  3. Shivi wirds geschrieben ^^

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 29 other followers

%d bloggers like this: