Interview mit Anli Pollicino, 05.07.2012 @ MTC, Köln

Foto: Sina Hewig

Anli Pollicino waren ja letzten Monat hier im schönen Köln und wir sind superglücklich, dass wir uns die irre- mitreißende Show der 5 nicht entgehen lassen haben. Vor ihrem Auftritt haben sie sich mit uns hingesetzt und uns ein paar Fragen beantwortet! Wir wünschen allen Anli- Fans viel Spaß mit dem Interview (und natürlich auch allen anderen)^^

TO READ THIS INTERVIEW IN ENGLISH, PLEASE HAVE A LOOK HERE!

Vorab, wie immer: vielen, vielen Dank an Elina von Torpedo Productions/ B7Klan, die uns mal wieder ein Interview ermöglicht hat! Danke an Jacqueline für’s Übersetzen und natürlich…. ありがと Anli Pollicino!

Q: Könnt ihr Euch bitte gegenseitig vorstellen und uns etwas über die anderen Bandmitglieder erzählen?

Kiyozumi: Das neben mir ist unser Gitarrist Yo-1 (Youichi). Er ist ein immer lächelnder Prinz.

Yo-1: Das ist Bassist Masatoshi. Er ist der Stimmungsmacher bei Anli Pollicino.

Masatoshi: Das ist Vocalist Shindy. Er ist ein Japan represäntierender Wüstling!

Shindy: Das ist Takuma, unser Gitarrist. Er liebt Wein in seinem Essen.

Q: Ihr wart vor fast genau 2 Jahren in Deutschland und habt in genau den gleichen Clubs gespielt. Bei der Show in diesem Jahr sind noch 2 weitere Städte hinzugekommen. Wie fühlt es sich an wieder zurück zu sein?

Shindy: Wie lieben Deutschland, deswegen sind wir froh zurück zu sein. Wir sind außerdem glücklich wieder an einem Ort zu sein den wir kennen.

Alle: Wir haben Deutschland wirklich vermisst.

Q: In wieweit habt ihr euch in den 2 Jahren musikalisch verändert und weiterentwickelt?

Shindy: In den letzten 2 Jahren haben wir gelernt Musik noch besser zu verstehen. Damals war unsere Musik auch noch kindlicher als heute.

 Q: Gestern seid ihr in Hamburg aufgetreten und euer nächstes Konzert ist in 2 Tagen in Paris auf der Japan Expo. Habt ihr etwas Zeit euch Köln anzuschauen? 

Masatoshi: Nein, leider noch nicht, aber vor 2 Jahren haben wir den Kölner Dom besucht.

Q: Und habt ihr schon Kölsch probiert?

Masatoshi: ICH LIEBE ES! (auf Deutsch)

Q: Im Mai diesen Jahres habt ihr das Album „Life is beautiful“ bei dem französischen Label B7Klan als exklusive europäische Veröffentlichung herausgebracht. Wie ist es zu dieser Kollaboration gekommen? Wie habt ihr euch gefühlt als euch angeboten wurde, eure Musik in Europa zu veröffentlichen?

Alle: Wir waren sehr glücklich.

Q: Wie habt ihr den Albumtitel gewählt? Ist das die Message dieses Albums?

Shindy: Wir hatten ein Konzept vor Auge. Die Beziehung von Freude und Zorn. Unter diesem Thema haben wir bereits eine Maxisingle veröffentlicht. Es war ein lang ersehnter Wunsch auch ein Album unter diesem großen Thema, mit dem Titel “Life is beautiful” zu veröffentlichen.

Q: Welche Gefühle wollt ihr bei den Hörern Eurer Musik erzeugen? In wie weit ist die Reaktion euer Hörer auf eure Musik wichtig für euch?

Yo-1: Die Hörer sollen unsere Musik nicht nur mit den Ohren hören, sondern mit dem ganzen Körper fühlen.

Q: Das Albumcover von „Life is beautiful“ ist wirklich schön, habt ihr es entworfen? Und was mit euren Outfits auf der Bühne, wählt ihr die auch selbst aus?

Shindy: Nein, das haben wir nicht selbst entworfen. Und was die Outfits betrifft: Dieses Mal tragen wir komplett rote Outfits, angelehnt an den Techno der 70er und 80er Jahre. Wir haben sie zusammen mit unserem Management ausgesucht.

Q: Vor zwei Wochen habt ihr das Album TRANCEformers veröffentlicht. Darauf habt ihr das Lied „You spin me round“ von Dead or Alive gecovert. Wie kam ihr auf die Idee einen Song zu covern? Und warum habt ihr genau dieses Lied ausgewählt?

Yo-1: Wir wollten etwas dance-lastiges machen und dieser Song ist sehr einfach zu verstehen.

Shindy: Alle Anli-Member sind sehr heavy-rock beeinflusst, daher waren wir froh auch einmal etwas mehr in Richtung Dance bzw. Trance gehen zu können. Danke an Dead or Alive!

Q: Euer Promotional Video zu „You spin me round“ ist fast eine exakte Kopie des originalen Videos. Aber warum habt ihr jemand anderen die Rolle von Pete Burns spielen lassen und warum hat Shindy das nicht selbst gemacht?

Shindy: Wir haben uns zusammen mit unserem Management entschieden ein Kind als Hauptdarsteller zu nehmen. Es wäre ja langweilig eine ernsthafte und perfekte Kopie zu machen. (alle lachen)

Q: Eure drei letzten Shows in Europa spielt ihr zusammen mit der Japanischen Band ACE- wie ist es dazu gekommen? Kennt ihr die Mitglieder von ACE schon persönlich?

Shindy: Ja wir kennen die Mitglieder. Wir sind gut mit Ihnen befreundet. Unser Koordinator… Nein, schreibt das nicht, sie sind unsere Freunde.

Q: Shindy, du hast in einem Interview mal gesagt, dass du wahrscheinlich kein Musiker wärst, wenn du nicht aus Tokio kommen würdest. Wie wie weit unterscheidet sich die Rockmusikszene in Tokio vom Rest von Japan?

Shindy: Ich denke im Großen und Ganzen sind sie gleich, aber weil wir alle in Tokyo geboren wurden und wohnen, konnten wir uns nur so treffen. Es war wohl einfach Schicksal.

Q: Yo-1, du hast kürzlich auf deinem Blog geschrieben, dass du Japan vermisst. Wie ist es mit dem Rest der Band, vermisst ihr Japan auch? Was vermisst ihr am meisten?

Masatoshi: Europa ist super, wir wollen in Deutschland wohnen!

Yo-1: Ich vermisse Reis und Miso Suppe am meisten!

Q: Du magst also Miso Suppe? Was isst du am liebsten?

Yo-1: Ja, klar. Am liebsten mag ich Umeboshi (sauer eingelegte Pflaumen)

Q: Was habt ihr geplant, wenn ihr von der Europatour wieder zurück in Japan seid?

Alle: Erstmal nichts!

Shosen Ningen: Vielen Dank!

Alle: Danke auch!!

About these ads

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 30 other followers

%d bloggers like this: